Bernd Rowek

IKE ist eine sanfte, integrative Körperarbeit. – Du darfst „mit Allem“ kommen, es wird von mir keine Entwicklungsrichtung vorgegeben.

Kursbeschreibung:

Im Zentrum meiner Arbeit steht Halt. Halt im rein physischem Sinn: z.B. eine Hand am Nacken einer auf dem Rücken liegenden Person, hilft sich gehalten und geborgen zu fühlen und zu entspannen. Ist der Körper entspannter, kann man sich ihm besser zuwenden, sich besser mit ihm verbinden. Halt im psychischen Sinn: Ich stimme mich auf die Person ein und bin offen für emotionale und energetische Zustände. Ich bin bereit, diese mit auszuhalten. Hat man psychischen Halt, kann man sich seinen Zuständen (z.B. Traurigkeit oder Druck) besser widmen, sie wahrnehmen und die wichtigen Informationen, die diesen Zuständen innewohnt, aufnehmen.

Die Psyche und der Körper werden durch Halt von außen in ihren Halteaufgaben entlastet. Die so frei werdende Energie nutzt die Psyche dann zur Selbstregulation, kann sich mit kritischen (verletzten) Zonen beschäftigen oder unbekannte (verdrängte) Bereiche erforschen. Manchmal weiß man nicht, woher eigene Blockaden oder wiederkehrenden Muster oder auch Unsicherheiten, Ängste kommen. Wie tiefgreifend Schock oder/und Vernachlässigung, Störungen, Unsicherheiten sich auf uns und unsere Entwicklungsmöglichkeiten auswirken, wird im Allgemeinen unterschätzt. Diese Auswirkungen besser erkennen zu können, hilft grundsätzlich, sich und andere besser zu verstehen.