Anne Durmaz

Hallo liebe Frau,

ich bin Anne und ich begleite dich in meinen Hormonyogakursen dabei, dein hormonelles Gleichgewicht wiederherzustellen. 
Hast du auch mit dem prämenstruellen Syndrom zu tun oder steckst du gerade in den Wechseljahren? In beiden Phasen sind wir Frauen anfällig für Stimmungschwankungen und sehnen uns nach innerer Ausgeglichenheit und Stabilität. 
Ich habe selbst über 20 Jahre unter PMS gelitten und vieles ausprobiert um diesen Teufelkreislauf zu durchbrechen. Hormonyoga war für mich einer der wichtigsten Schlüssel, um meine Beschwerden zu lindern und wieder ganz in mein inneres Gleichgewicht zu kommen. In meiner Arbeit als Hormonyogalehrerein und Coach für Frauen hat diese Praxis mittlerweile einen wichtigen Platz.

Was ist Hormonyoga? 
Hormonyoga ist eine Kombination aus Asanas (Körperhaltungen), Atmung und Energielenkung zu den einzelnen Hormondrüsen. Der Stil ist einerseits vitalisierend und kräftigend und anderseits sehr entspannend und wohltuend. Bei regelmäßiger Praxis können so Hormonschwankungen wie sie bei PMS und auch während der Wechseljahre auftreten, sehr gut reguliert werden. 
Der Stil ist leicht zu erlernen und du brauchst kein Yogi zu sein, um Hormonyoga zu üben.

Wann darf nicht praktiziert werden?
 Frauen mit Krebs,  Myomen, Endometriose und Schilddrüsenüberfunktion dürfen kein Hormonyoga praktizieren, da sich diese Symptome verschlechtern können.

Ich freue mich dich im Jasa begleiten zu können.

Deine Anne

Die Kosten für eine 5er Karte (5 Sitzungen, jeweils 90 min) betragen 80€/pro Person.

Die nächsten Termine:
08.08.-05.09.19
07.11.-05.12.19

Offene Kurse für Fortgeschrittene:
12.09./19.09./26.09.19