Uwe Sorgalla

Vor ca. 15 Jahren bin ich durch extreme Rückenbeschwerden zum Yoga gekommen. Das stetige Üben half mir die Probleme einzugrenzen und schlussendlich fast aufzulösen. Anfangs verstand ich Yoga auch nur als bessere Gymnastik. Seit 2009 Jahren gehe ich meinen Yoga-Weg, in den letzten 6 Jahren intensiver. Bisherige Krönung meiner Yogi-Laufbahn ist der erfolgreiche Abschluss einer traditionellen Yoga-Lehrer-Ausbildung in Rishikesh (Indien, November 2019).

Ich möchte das traditionelle Hatha-Yoga mit allen seinen Facetten vermitteln und Dich auf Deinem Weg ein Stück begleiten. Gleichzeitig will ich Dich im reiferen Alter ansprechen und dazu aufmuntern deine Gesundheit wesentlich zu verbessern. Es ist nie zu spät, deine wundersamen Selbstheilungskräfte mittels Yoga zu aktivieren. Ich freue mich darauf Dir mehr Vitalität und Lebensfreude
zu bringen!

Bis bald im Jasa!

Dein Uwe

„Gesünder durch Yogi-Atmung?“ (Pranayama)
a) kostenloser 1h Workshop. Theoretische Einführung in Atemtechnik/Energiearbeit. Was bringt es mir? Was ist Pranayama, was nicht?
b) Blockseminar zu 10 x 1,5h. Erlerne verschiedene Techniken mit dem Fokus zur besseren Gesundheit (Hatha Yoga Purifikation, Pranayama)
Feste Kursteilnehmer über den Zeitraum eines Blockes (weil fortlaufend aufbauend) / Anmeldung bei Workshop, keine Vorkenntnisse nötig.

„Yoga für Junggebliebene“
Spezialisiertes Yoga-Angebot für die zweite Lebenshälfte (Ü40), Einführung oder auch Weiterführung der persönlichen Yoga-Praxis mit dem Fokus auf sanfte Erhaltung und Förderung der Gesundheit durch das traditionelle Hatha-Yoga.
Für mutige AnfängerInnen geeignet, Einstieg jederzeit möglich, fortlaufender Kurs.